Die ULTIMATIVE Uganda Fotoreise

Die ULTIMATIVE Uganda Fotoreise

Wenn man noch die wenigen Exemplare freilebender Berggorillas sehen möchte, dann kommt man um Uganda nicht herum. Erleben Sie den atemberaubenden Moment, wenn Sie das erste Mal, begleitet durch erfahrene Fährtenleser, einen Silberrücken in seiner natürlichen Umgebung in den Tiefen der Wälder Ugandas sichten können! Aber Uganda hat natürlich noch sehr viel mehr zu bieten, gerade was die Tierwelt, aber auch die Landschaften angeht. Ob die „Big Five“, Berggorillas, Schimpansen, Baumlöwen oder seltene Vogelarten: das Tierreich in Uganda ist einzigartig! Die hügeligen Landschaften mit den vielen Seen und Inseln sind fantastisch. Eindrückliche Fotos können wir schon fast garantieren…

Neben den vielen, wirklich sehr luxuriösen Lodge’s in welchen wir bei unserer Reise übernachten werden, möchten wir Sie auch „nah“ an das echte, unbekannte Uganda – und an die Bevölkerung bringen. So besuchen wir am Sonntag die Kirche ( ein Riesen Erlebnis!!!) und essen dann gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft. Wir helfen auch bei der Mahlzeiten-Zubereitung mit und bekommen einen authentischen Einblick in ihre Kultur – eine ganz besondere Gelegenheit, welche sonst von keinem Reiseanbieter so organisiert wird.  Wir haben hier ein Afrika wie man es sich vorstellt: tiefschwarz, farben- und lebensfroh, einfach, herzlich, bescheiden und extrem gastfreundlich.

Unsere Uganda-Reiseroute

Die ULTIMATIVE Uganda Fotoreise

die Fotoreise mit HP Dubler

DIE ULTIMATIVE UGANDA - FOTOREISE


√  Exklusive Fotoreise in kleiner Gruppe mit 4 Personen

√  Einzigartige Möglichkeit, Berggorillas in nächster Nähe zu haben. In den Nebelbergen des Bwindi Impenetrable Nationalpark lernen wir den natürlichen Lebensraum dieser einzigartigen Spezies kennen – ein bewegendes Erlebnis!

√  Fahrt auf dem Kazinga-Kanal – Vögel aller Arten, Krokodile, Elefanten, Flusspferde, Wasserbüffel etc.  – alles direkt vor unsere Linse.

√  Safari im Ishasha-Sektor wo wir die grosse Chance haben, die berühmten baumkletternden Löwen zu beobachten und zu fotografieren.

√  Luxus Lodge’s und ein Kirchenbesuch mitten im Dorf in der gleichen Reise: versprochen – das haben Sie so noch nie erlebt!

 Schimpansen-Trekking in den Regenwald. Die Aussicht, die gellenden Rufe der Affen zu hören und zu sehen ist sehr hoch – und entschädigt für den mitunter etwas anstrengenden (aber fantastischen!) Fussmarsch durch teilweise dichten Dschungel.

√  Einzigartige und eindrückliche Landschaften, Seen mit verschiedenen Lichtstimmungen, Menschen und Kulturen werden uns ins Staunen versetzen.

√  Professionelle, fotografische Betreuung von HP Dubler.

Reiseverlauf

12 Tage Uganda-Highlight’s

TAG 1

Wir landen um 09:00 Uhr in Brüssel, kurzer Aufenthalt und Weiterflug mit Brussel Airlines um 10:25 Uhr nach Entebbe. Ankunft um 22:50 Uhr in Uganda, wo uns unser Guide bereits erwartet.

Transfer und Übernachtung

TAG 2

Nach dem Frühstück haben wir während einer ca. 6 stündigen Fahrt die Gelegenheit, die ersten Eindrücke von Uganda zu sammeln. Wir kommen an lebhaften Dörfern und abwechslungsreichen Landschaften vorbei. Durch grüne Hügel und zahlreiche Teeplantagen geht es in Richtung Süden nach Fort Portal. In kurzer Entfernung liegt der Kibale Nationalpark, welcher die grössten Primatenvielfalt in Afrika besitzt. Mit einem Ranger geht es am Nachmittag hier auf ein Schimpansen-Trekking in den Regenwald. Die Aussicht, die gellenden Rufe der Affen zu hören und die Tiere tatsächlich zu sehen (die Sichtungswahrscheinlichkeit wird mit 95% angegeben), entschädigt für den mitunter etwas anstrengenden Fußmarsch durch teilweise dichten Dschungel.

TAG 3

Erneut schnüren wir unsere Wanderschuhe und spüren zu Fuß die Schimpansen auf. Den Nachmittag genießen wir in der wunderbaren Papaya-Lodge

TAG 4

Auf unserem Weg zum Queen Elizabeth Nationalpark überqueren wir den Äquator! Kurzer Halt! Fototermin! Fast 2000 km2 groß, entlang des ugandischen Ufers des Lake Edward, erstreckt sich der Park bis zum Lake George. Der Kazinga-Kanal verbindet beide Seen. Die Vegetation ist sehr abwechslungsreich, es gibt Grassavannen, offenes Buschland, Fluss-, Seen- und Kraterlandschaften. Auf unserer Nachmittags-Pirsch werden wir hoffentlich die ersten Löwen, Elefanten und zahlreiche verschiedene Antilopen-Arten entdecken

TAG 5

Auch heute werden wir wieder „auf Augenhöhe“ mit Zebras und Antilopen im QNP sein. Auf dem Kazinga-Kanal, welcher den Park teilt, unternehmen wir am Nachmittag eine Bootstour. In diesem Gebiet gibt es viele Flusspferde, aber auch Wasserbüffel und Krokodile kriegen wir vor die Linse.

TAG 6

Heute fahren wir in den südlichen Teil des Nationalparks, den Ishasha-Sektor, in dem sich die berühmten baumkletternden Löwen aufhalten. Mit etwas Glück können wir diese in den ausladenden Feigenbäumen entdecken. Am Nachmittag unternehmen wir eine Dorfwanderung durch die Plantagen, lernen wie die Menschen hier leben und besuchen eine Bauernfamilie. Auf unserem Weg zurück in die Lodge werden wir mit etwas Glück von Einheimischen auf ein Glas Bananenschnaps eingeladen. 🙂

TAG 7

Der heutige Morgen steht erneut im Zeichen der Safari wo wir wieder die Löwen in den Bäumen suchen gehen. Am Nachmittag relaxen und/oder fotografieren wir direkt am Fluss in der Ishasha Wilderness Lodge.

TAG 8

Unser heutiger Aufenthalt in einer traditionellen Unterkunft unterstützt den Schutz der Natur wie auch die Entwicklung der Gemeinde. Wir werden in direktem Kontakt mit den Einheimischen sein. Dabei dürfen wir erleben, wie sie Mahlzeiten zubereiten (und natürlich auch mitessen) und wie das einfache Leben in Afrika aussieht. Wir werden einen Einblick in die verschiedenen Aktivitäten und Programme, die von dieser Organisation aus geleitet werden, erhalten. Wir erleben das echte Leben in der Region des Bwindi National Park und genießen das Mukiga-Erlebnis im Kigezi Dorf.

TAG 9

Nach dem Frühstück gehen wir zur Kirche – mitten im Dorf, mittenin eine Uganda-Messe: versprochen – das haben Sie so noch nie erlebt!
Nach einem gemeinsamen, einheimischen Z’Mittagessen – wahrscheinlich in der Stube vom Pfarrer 🙂 – machen wir uns auf den Weg Richtung Ruhija und genießen den Blick über die Berge und die Vulkane in der Ferne.

TAG 10

Heute steht ein weiterer Höhepunkt an – der Besuch der bedrohten Berggorillas in den Nebelbergen des Bwindi Impenetrable Nationalparks! Wir lernen den natürlichen Lebensraum dieser einzigartigen Spezies kennen – ein bewegendes Erlebnis, das man sicher nie vergessen wird. Wir können aus 7 – 8 Meter Entfernung diese mächtigen Tiere beobachten. Der Anmarsch in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein. Ist die Gorillagruppe erreicht, haben wir eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach nur das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten.

TAG 11

Fahrt zum Lake Bunyoni, dem schönsten und tiefsten See von Uganda. Wir haben Zeit für einen Naturspaziergang oder Vogelbeobachtungen, fahren mit dem Kanu ans gegenüberliegende Ufer zum Markt oder widmen uns am Pool einem spannenden Buch.

TAG 12

Während wir einen Drink in Rubuguru nehmen, machen sich lokale Guides auf die Suche nach den Chamäleons. Unglaublich fotogen! Fahrt zur Chameleon Lodge.

TAG 13

Nach einem frühen Frühstück Fahrt zum Kisoro Flugplatz für unseren abenteuerlichen Inlandflug nach Entebbe. Am Nachmittag Fahrt zum Mabamba Sumpf, um den berühmten Schuhschnabelstorch zu sehen. Letzte Fotografier Gelegenheiten und das „Out of Africa“ Gefühl wird uns nach Hause begleiten, wenn es dann am Abend heißt, Abschied zu nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz (23:50 Uhr) – oder zur Badeverlängerung nach Sansibar…

TAG 14

Ankunft in Zürich 11:15 Uhr

Fotoreise mit Profi-Fotograf HP Dubler

Unterkünfte

Geniessen Sie Uganda in ausgewählten Lodge’s

Unsere Lodges – von links nach rechts: Boma Guesthouse (Entebbe) 1 Nacht / Papaya Lakelodge (Kampala – Kabine Forest) 2 Nächte / Bush Lodge (Queen Elisabeth NP) 2 Nächte / Ishasha Jungle Lodge (Queen Elisabeth NP) 1 Nacht / Ishasha Wilderness Lodge (Ishasha) 1 Nacht / Haven Community Lodge (Ishasha-Bwindi) 1 Nacht / Ruhija Gorilla Lodge (Ishasha Bwindi) 2 Nächte / Birdnest (Lake Bunyonyi) 1 Nacht / Chameleon Hill Lodge ( Bwindi Impenetrable Kisoro) 1 Nacht

GUT ZU WISSEN

√  Unser Fahrzeug: Wir reisen in einem allradgetriebenen Minibus. Dieser Bus verfügt über eine Dachluke, welche bestens zum Beobachten und Fotografieren der Tiere dient.

√  Land & Leute: Uganda wird oft als die Perle Afrikas genannt und ist größtenteils sehr hügelig und auffallend grün. Savannen- und Berglandschaften bieten reizvolle Kontraste. Nebst den weltberühmten Berggorillas im Südwesten und den Schimpansen im Kibale Forest bietet Uganda jedoch noch viel mehr.

√  Gorilla-Trekking: Eine frühzeitige Reiseanmeldung empfiehlt sich, um die Bewilligung für den Gorilla Besuch zu gewährleisten. Pro Tag sind nur sehr wenige Bewilligungen verfügbar. Maximum 8 Teilnehmer werden pro Gorilla-Familie zugelassen. Eine Gorilla Pirsch kann, je nach Aufenthaltsort der Gorilla-Familien, eine anstrengende Angelegenheit sein (bis zu 6 h Marschzeit). Die Begegnung mit den Gorillas ist sehr wahrscheinlich, kann jedoch nicht garantiert werden.

√  Sprache: Die Amtssprache ist Swahili und Englisch. Bildungs- und Verkehrssprache ist Englisch. Daneben gibt es noch ca. 40 Stammessprachen. Schweizer Franken kann man am internationalen Flughafen in Entebbe sowie in größeren Städten in Landeswährung tauschen. Ebenso werden landesweit US-Dollar akzeptiert und gewechselt. Hierzu muss es sich aber um neue Scheine (ab 2006) handeln. Reiseschecks sind nicht zu empfehlen, da erzielen und nur in größeren Städten eingelöst werden können. Kreditkarten werden nur selten akzeptiert.

√  Zeitverschiebung: Die Zeitverschiebung beträgt während der Winterzeit + 2 Stunden

√  Klima: Uganda liegt am Äquator und zum Großteil auf einer Hochebene rund 1000 müM. Für Europäer liegen die Temperaturen in weiten Teilen des Landes bei angenehmen 20-30°C. Tagsüber selten über 30°C, nachts meist unter 20°C. Die Luftfeuchtigkeit ist angenehm. Es gibt 2 Trockenperioden (Juni bis August & Dezember bis Februar), dazwischen sind kleinere Regenfälle möglich, die sich aber im Rahmen halten.

√  Gepäck: Unser Gepäck sollte leicht und nicht sperrig sein. Wir empfehlen Reisetaschen anstelle von Hartschalenkoffern (max. 15 kg – s.u. „Flug“)

√  Flug: Unser Inlandflug von Kisoro nach Entebbe wird mit einem Propellerflugzeug durchgeführt. Die Gepäcklimite beträgt 15kg pro Person.

√  Wasser: Leitungswasser ist nicht trinkbar, das Wasser sollte daher gekauft oder abgekocht werden. Auch zum Zähneputzen kein Leitungswasser verwenden. (Wird immer von uns organisiert und ist natürlich immer inklusive)

√  Kleidung:  Sommerkleidung aus atmungsaktivem Material wird für das ganze Jahr empfohlen. Für die Morgenstunden oder späteren Abendstunden empfehlen wir Ihnen einen dünneren Pullover bzw. eine Fleece-Jacke. Für die Dämmerung oder am früheren Abend sollten Sie zumindest eine lange Hose und langärmliges Hemd/Bluse tragen um Mückenstiche zu vermeiden. Gutes Schuhwerk für die Trekkings sind ebenfalls empfohlen.

√ Fotografieren und Beobachten: Spiegelreflex- oder Systemkamera mit Weitwinkel- Makro- und Tele-Objektiv. Genügend Akku und Speicher-karten. Polarisations-Filter. Gutes Fernglas.

√ Schweizer Staatsangehörige: benötigen für die Einreise nach Uganda ein Visum. Zur Einreise nach Uganda wird ein mindestens 3 Monate nach Rückkehr gültiger Reisepass benötigt.

√  Wichtiger Hinweis: Reisende nach Uganda müssen bei Einreise über ein Drittland (z.B. Kenia) den Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erbringen, da sonst die Einreise verweigert werden kann. Uganda selbst zählt zu den Gelbfiebergebieten, eine Schutzimpfung ist daher anzuraten.

√  Gesundheit: Eine ausreichende ärztliche Versorgung ist nur in den größeren Städten Ugandas gewährleistet. Daher sollte jeder Reisende eine Reiseapotheke mit Insektenmitteln, Verbandszeug und Schmerzmitteln im Reisegepäck haben. Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Zu Ihrer eigenen Sicherheit raten wir zur Hepatitis A Impfung, einer Malaria-Prophylaxe und einer Gelbfieberimpfung.

Bitte lassen Sie sich dazu von Ihrem Hausarzt oder einem Tropen-Arzt betreffend „Impfschutz“ beraten. Gerne geben wir Ihnen die Adresse eines uns bekannten Tropen-Arztes weiter. Da Bilharziose in einigen der Süßwasserseen des Landes vorkommt, raten wir davon ab, in Uganda im Süßwassersee zu Baden.

√  Programmänderungen infolge schlechtem Wetter oder anderen „afrikanischen Vorkommnissen“ vorbehalten 🙂

Preise und Leistungen

12 Tage UGANDA – Highlight’s !

sFr. 8'950.--

√  pro Person im Doppelzimmer
√  Einzelzimmerzuschlag: Fr. 950.—
√  ab Zürich

Im Preis inbegriffen

  • 2 Internationale Flüge, Zürich –Entebbe – Zürich.
  • 1 Inlandflug Kisoro – Entebbe
  • 4 Teilnehmer/innen
  • Fotografische Betreuung
  • 12 Übernachtungen
  • Alle Mahlzeiten und Getränke (exkl. alkoholische Getränke)
  • 4 x 4 Minibus mit Fensterplatz
  • Englisch sprechender Fahrer/Guide
  • Visum Uganda
  • Gorilla Trekking inkl. Permit
  • 2 Schimpansen-Trekkings im Kibale Forest inkl. Permit
  • Pirschfahrten im berühmten Queen Elizabeth Nationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal
  • Sämtliche Parkeintritte & Transfers

im Preis nicht inbegriffen

  •  persönliche Auslagen
  •  alkoholische Getränke
  •  Reiseversicherungen

Fragen / Infos

Sie haben noch Fragen? Sie möchten noch mehr wissen? Sie sind interessiert aber es fehlen noch Infos? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren – wir freuen uns auf Sie!

Erreichen tun Sie uns telefonisch unter 056 / 631 85 58 oder per Mail: hp.dubler (at) foto-dubler.ch