Whale-Wine-Wild Fotoreise 18

WHALE-WINE-WILD FOTOREISE SÜDAFRIKA

Gegensätze ziehen einander an: das lebendige Zentrum von Kapstadt, die rauhe Küstengegend für Walbeobachtungen, die grünen Weinanbaugebiete in Stellenbosch und Umgebung oder der goldfarbene Busch im Krüger:
Afrikanische Wildnis mit den „Big Five“ im Krüger Nationalpark, Stadtkultur mit kapholländischen Häusern und romantisch-schönen Weingütern. Diese spezielle Mischung aus Afrika und Europa gibt Südafrika diesen unvergleichlichen Reiz und ist gleichzeitig auch das Motto dieser Fotoreise: wine, whale, wild.
Kapstadt zu Füßen des Tafelbergs ist eine der schönst gelegenen Städte der Welt! Im Land am Kap erwartet uns ein völlig anderes, europäisches Afrika mit hübschen Städtchen wie Stellenbosch oder Franschhoek. 
Hier wächst Wein, hier stehen die typischen, weißen kapholländischen Häuser, die eine große Gemütlichkeit ausstrahlen. In jahrhundertealten Häusern können wir edlen Wein und hervorragende Küche genießen und vergessen dabei aber auch das fotografieren nicht 😉
Der Besuch des Krüger Nationalpark (mit 20’000 km² das größte Wildschutzgebiet Südafrikas) gehört natürlich ebenso dazu wie die Suche nach den BIG FIVE im offenen Geländewagen.

Schwarze, Asiaten und Weiße von den unterschiedlichsten Regionen prägen Südafrika als ein Land, das Nelson Mandela als „Regenbogennation“ bezeichnet hat. „Eine Welt in einem Land“ erwartet uns in Südafrika

Unsere Südafrika-Reiseroute

Whale-Wine-Wild Fotoreise

die Südafrika-Fotoreise mit HP Dubler

DAS BESTE VON SÜDAFRIKA - DIE FOTOREISE


√  Exklusive Fotoreise in kleiner Gruppe mit 6 Personen

√  Der Tafelberg, das Wahrzeichen von Kapstadt – senkrechte Felswände, gekrönt von einem flachen Plateau, das fantastische Ausblicke bietet: Das 1086 Meter hohe Sandsteinspektakel ist ein überragendes Erlebnis. Der Blick von oben erstreckt sich nicht nur über das ohnehin schöne Stadtzentrum, sondern auch über Berge, Meer und die scheinbar unberührte Wildnis.

√  Kapstadt zählt zu den schönsten Städten der Welt. Die pulsierende Longstreet, Bo- Kaap mit den bunten Häuschen aus den 1780 er Jahren, V&A Waterfront, Signal-Hill, Bloubergstrand, Lionshead … 

√  Das Wineland geniessen – fotografisch und kulinarisch. 😉

√  Stilvolle und einzigartige Unterkünfte.

√  Mit dem offenen Geländewagen – in privatem Gelände und im Krügerpark auf der Suche nach den „BIG FIVE“. Safari pur mit Fensterplatz für jeden Teilnehmer garantiert. 

√  Die Gelegenheit die größten Säugetiere zu beobachten und zu fotografieren ist fantastisch. Auf dieser Reise natürlich auch vom Boot aus. Mit Glück können auch Haie oder Delphine beobachtet und fotografiert werden.

√  Pinguine hautnah – der Besuch der afrikanischen Pinguine in Simons Town am Ufer der Fall Bay gehört natürlich dazu –  über 2.100 Tiere leben heute in diesem Schutzgebiet.

√  Cape Point – das hohe und steile Kliff mit seinem vorgelagerten Felsstrand liegt am Südende der Kap-Halbinsel. Es ist der südwestlichste Punkt Afrikas, und damit jenes Kap, an dem die afrikanische Küste ihren Schwenk nach Osten beginnt und die Passage in den indischen Ozean anzeigt.

√  Grandiose Landschaften, fantastische Lichtstimmungen, riesige Weiten, unberührte Wildnis und wunderbare Menschen

√ Die Südafrikaner essen gerne gut – und das tun wir auf dieser Reise auch. Egal ob in einem Trendlokal, in einem typisch afrikanischen Café oder in einer „Beiz“ – wir haben die Adressen.

√  Professionelle, fotografische Betreuung von HP Dubler.

Reiseverlauf

15 Tage Südafrika-Highlight’s

Besammlung am Abend am Flughafen Zürich. SWISS-Direktflug nach Johannesburg um 22:45 Uhr. Flugzeit: ca. 11 Std.

TAG 1

Landung am Morgen in der 4-Millionen Metropole Johannesburg mit anschliessendem Weiterflug nach Kapstadt. Flanieren & Abendessen an der Waterfront.

TAG 2

Mothercity – wie die Stadt genannt wird, erkundigen wir heute auf einer Rundfahrt mit dem Bus. Den späteren Nachmittag lassen wir im Trendviertel „Woodstock“ THE OLD BUSHMILL“ ausklingen mit einem Drink und anschließendem Nachtessen in der legendären Roof top Bar.

TAG 3

Kalk Bay, ein Fischer-Dörfchen an der Küste, wird unsere erste Destination heute sein – und dies mit gutem Grund: ein fotogener Fischerhafen und ein fantastisches, authentisches Frühstück erwartet uns im Olympia Café & Deli. Gestärkt machen wir uns auf den Weg zum Kap der Guten Hoffnung.

TAG 4

Viele Wege führen auf den Tafelberg, genauer gesagt: etwa 500. Wir haben uns für die Fahrt mit der Seilbahn entschieden…. J. Mit hoffentlich vielen Panoramafotos auf der Speicherkarte machen wir uns auf Richtung Bloubergstrand wo wir den Tafelberg bei Sonnenuntergang hinter Kapstadt fotografieren. Bei schönem Wetter ziemlich kitschig und genauso wie auf den berühmten Postkarten.

TAG 5

Am frühen Morgen fahren wir Richtung Hermanus zum ersten Whalewatching! Die Gelegenheit die größten Säugetiere zu beobachten und zu fotografieren ist fantastisch.

TAG 6

Heute erhalten wir nochmals die Gelegenheit, die Riesensäuger aus nächster Nähe zu beobachten. Mit Glück werden wir auch Haie entdecken.

Nach dem Mittagessen Fahrt nach Franschoek.

Zeit zum Flanieren durch das romantische Städtchen, gemeinsamer Apéro und Nachtessen an der Promenade

TAG 7

Der reiche, fruchtbare Boden der Gegend hat die Weiß- und Rotweine, den Sherry, die Portweine und den Brandy, die von hier stammen, weltberühmt gemacht. Es gibt verschiedene “Weinrouten” auf denen viele und sehr schöne Weingüter liegen, die fast alle Kellerführungen anbieten. Und genau da sind wir heute. Im Städtedreieck Stellenbosch – Franschoek – Paarl. Und JA – die Rebberge lassen sich auch wunderbar fotografieren 🙂

TAG 8

Fotoreise hin oder her – eine Weinprobe in einem kühlen und angenehm nach Wein und Holz riechenden Kellern gehört heute noch dazu! Das lassen wir uns nicht entgehen. Reizvoll sind auch die vielen Gebäude kapholländischer Architektur, die wir bei einer gemütlichen Fahrt durch die kleinen und oft verschlafenen Orte der Winelands sehen und fotografieren werden.

TAG 9

Nach einem frühen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Flughafen in CapeTown. Nach einem 2stündigen Flug landen wir in Nelspruit und fahren entlang des Crocodile-Rivers direkt ins Shuva-Camp. Anders als im staatlich geführten Krüger Park haben zu diesem privaten Reservat nur Übernachtungs- gäste zutritt.

Bereits am späteren Nachmittag steht der erste Gamedrive (Pirschfahrt) im offenen Geländewagen auf dem Programm. Nach Einbruch der Dunkelheit wird der Gamedrive fortgesetzt, damit wir auch einige der nachtaktiven Tiere des Parks vor den Sucher unserer Kamera bekommen. Alles, was in der Tierwelt Rang und Namen hat, trifft sich hier in den nächtlichen Stunden. Und wir? Wir sitzen in der ersten Reihe.

TAG 10

Heute steht ein sehr früher Gamedrive auf dem Programm. Am frühen Morgen sind die Temperaturen noch relativ kühl – und die Tiere am aktivsten. Nach der Safari geht’s zurück ins Camp, wo uns ein fantastisches Frühstück erwartet. Wir entspannen uns am Pool oder machen eine kurze Siesta. Das weiche Licht am späteren Nachmittag gibt uns wieder genug Anlass den Auslöser unserer Kamera auf einem weiteren Gamedrive zu betätigen.

TAG 11

Früh morgens, nachdem die Geräusche der Nilpferde uns durch die Nacht begleitet haben suchen wir auf einer Morgensafari nach Leoparden. Mit unserem eigenem Geländewagen geht’s quer durch den Krüger. Safari pur!

Nach dem Frühstück checken wir aus und fahren Richtung Skukuza. Der südliche Teil des Krüger National-Parks bietet die grösste Dichte an Wildtieren in ganz Südafrika, dazu eine grosse Anzahl verschiedener Oekozonen mit jeweils typischen Landschaften.

Das Nachtessen geniessen wir im Skukuza Camp in historischer Umgebung. In den 1920’er durchquerte ein Zug den Nationalpark und brachte auf diesem Weg die Touristen in dieses Gebiet. Anschließende Übernachtung im Skukuza Camp, welches Kapazität für mehr als 1’000 Besucher hat.

TAG 12

Abenteuerlustige stehen heute früh auf, d.h. vor Sonnenaufgang, um an einem Morning Walk mit einem bewaffneten Ranger im Krüger Nationalpark teilzunehmen. Das Erwachen des Tages, die verschiedenen Laute, Geräusche und Gerüche sowie das Aufspüren diverser Tierspuren werden jedes Herz höher schlagen lassen. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes: wo möglich können wir Nashörner, Nilpferde, Elefanten oder sogar Löwen aus nächster Distanz beobachten.

Nach einem feinen Zmorgen fahren wir im offenen Geländewagen weiter in den in der Nähe gelegenen Marloth Park.

TAG 13

Ausgeschlafen und gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück erforschen wir während eines Bushwalks die Natur und Tierwelt des Marloth Parks. So Nahe kommen Sie nur im MarlothPark – und mit uns 😉 zu den Zebras und den Kudu’s. Ein riesen Erlebnis!

TAG 14

Nach diesen intensiven Safari-Tagen gönnen wir uns heute einen „Entspannungs-Tag“. Sie haben die Möglichkeit auszuschlafen, in Ruhe ein Buch am Pool zu genießen, Sie sind mit dem Fotoapparat unterwegs oder genießen ganz einfach die Stille Afrikas.

Beim letzten Sundowner im Outlook am Crocodile River sowie bei einem gemütlichen, typischen südafrikanischem Braii (Barbecue) verbringen wir die letzten Stunden unserer Reise

TAG 15

Nach dem Frühstück werden wir leider die Koffern packen. Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von den Zebras, den Kudus, den Impalas. Mit unvergesslichen Erinnerungen und wunderschönen Fotoaufnahmen im Gepäck treten wir schließlich die Heimreise an. Transfer nach Nelspruit und Flug nach Johannesburg. Anschließend Direktflug nach Zürich, wo wir am nächsten Morgen landen.

TAG 16

06:10 Uhr Ankunft Zürich

Fotoreise mit Profi-Fotograf HP Dubler

Unterkünfte

Geniessen Sie Südafrika in ausgewählten Lodge’s

Teure Lodges und sehr luxeriöse Hotels gibt es in Südafrika viele – unsere Unterkünfte sind anders. Exklusiver, kleiner, persönlicher und haben Stil – und sind immer an bester Lage. So übernachtet man in Südafrika 😉

Unsere Unterkünfte auf dieser Fotoreise  – von links nach rechts: Parker Cottage (Cape Town) 5 Nächte / Beach Front Lodge (Hermanus) 1 Nacht / Klein Waterval Riverside Lodge (Franschhoek) 1 Nacht / Babylonstoren Farm Hotel (Stellenbosch) 2 Nächte / Shishangeni Private Lodge (Krüger National Park) 2 Nächte / Skukuza Rest Camp (Krüger National Park) 1 Nacht / La Kruger Lifestyle Lodge (Marloth Park) 3 Nächte

GUT ZU WISSEN

√  Im Krüger Park besteht Malaria-Risiko. Bitte fragen Sie Ihren Arzt, ob eine Prophylaxe für Sie sinnvoll ist.

√  Keine Zeitverschiebung Schweiz – Südafrika. Somit entfällt jeglicher Jetlag. (Ausnahme Winterzeit + 1 Std.)

√  Zur Einreise nach Südafrika benötigen Sie einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, welcher noch mindestens vier freie Seiten für Sichtvermerke hat.

√  Wir haben Englisch sprechende Guides.

√ Fotografieren und Beobachten: Spiegelreflex- oder Systemkamera mit Weitwinkel- Makro- und Tele-Objektiv. Genügend Akku und Speicher-karten. Polarisations-Filter. Gutes Fernglas.

√  Diese Reise kann auch als Privatreise (2 Pers.) gebucht werden. Preis auf Anfrage.

 √ Die Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

√  Programmänderungen infolge schlechtem Wetter oder anderen „afrikanischen Vorkommnissen“ vorbehalten 🙂

Preise und Leistungen

15 Tage SÜDAFRIKA – Highlight’s !

sFr. 6'950.--

√  pro Person im Doppelzimmer
√  Einzelzimmerzuschlag: Fr. 1’050.—
√  ab Zürich

Im Preis inbegriffen

  • SWISS Direktflug Zürich – Johannesburg – Zürich
  • 3 Inlandflüge
  • 14 Übernachtungen in schönen Lodges oder feinen Hotels
  • Alle Mahlzeiten und Getränke (exkl. alkoholische Getränke)
  • Pirschfahrten im Krüger Nationalpark
  • Sämtliche Parkeintritte & Transfers
  • Fotografische Betreuung
  • 6 Teilnehmer/innen

im Preis nicht inbegriffen

  •  persönliche Auslagen
  •  alkoholische Getränke
  •  Reiseversicherungen

Fragen / Infos

Sie haben noch Fragen? Sie möchten noch mehr wissen? Sie sind interessiert aber es fehlen noch Infos? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren – wir freuen uns auf Sie!

Erreichen tun Sie uns telefonisch unter 056 / 631 85 58 oder per Mail: hp.dubler (at) foto-dubler.ch