Cover image

HP’s Africa-Special Reise 2020

18 Tage nur Lieblingsplätze

…. seit über 15 Jahren bin ich in Afrika unterwegs – und es gibt immer wieder viele Gründe in die südliche Hemisphäre zu fliegen. Ob zusammen mit Freunden, als Reiseleiter bei Afrika-Reisen, zum Ferien machen, zum Rekognoszieren oder jetzt (seit 1. Oktober 2019) für die Ausbildung zum «Professional Field Guide, South Africa»

Ich habe bei diesen vielen Afrikabesuchen, bei diesen grossen und kleinen, langen und kurzen Reisen viele Sachen gesehen und erleben dürfen.

…und so reisen wir bei dieser «HP’s Africa-Special» immer auch zu meinen Lieblings-Plätzen. Sei es die coolste Bar oder das trendigste Restaurant in CapeTown, den besten Aussichtspunkt oder den romantischsten Sonnenuntergang, den eindrücklichsten Weinkeller, die abenteuerlichsten Safaris, die grössten Fliederfelder oder die stilvollsten Unterkünfte…. vieles davon sind Orte und Plätze, die Sie in keinem Reiseprospekt finden…

Aber natürlich – wir kommen nicht zurück ohne auf dem Tafelberg, in den Weinbergen, am Kap der guten Hoffnung, im Krüger oder auf dem Blyde-River-Canyon gewesen zu sein. Das gehört zu Süd-Afrika – so wie die Uhren zur Schweiz.

Und apropos Uhren: Wir Schweizer haben die Uhren – die Afrikaner haben die Zeit. Und das halten wir bei dieser Reise explizit so: Afrika braucht Zeit – für was auch immer kommt, denn Afrika ist immer wieder neu, bewegend, unerwartet, faszinierend, einzigartig…. und das macht diese Reise, das macht Afrika so spannend.

Ob es für Sie das erste Mal Afrika ist – oder Sie auch schon Afrika infiziert sind: Herzlich willkommen! Ich freue mich sehr, wenn ich Sie durch «mein» Afrika leiten darf.

 

Herzlichst

HP Dubler
Fotograf / Field Guide

HP’s Africa-Special-Reise

HP’s Africa-Special-Reise

√  Exklusive Reise in kleiner Gruppe mit max. 6 Personen

√  Der Tafelberg, das Wahrzeichen von Kapstadt – senkrechte Felswände, gekrönt von einem flachen Plateau, das fantastische Ausblicke bietet: Das 1086 Meter hohe Sandsteinspektakel ist ein überragendes Erlebnis. Der Blick von oben erstreckt sich nicht nur über das ohnehin schöne Stadtzentrum, sondern auch über Berge, Meer und die scheinbar unberührte Wildnis.

√  Kapstadt zählt zu den schönsten Städten der Welt. Die pulsierende Longstreet, Bo- Kaap mit den bunten Häuschen aus den 1780 er Jahren, V&A Waterfront, Signal-Hill, Bloubergstrand, Lionshead …

√  Das Wineland geniessen – fotografisch und kulinarisch 😉

√  Stilvolle und einzigartige Unterkünfte.

√  Mit dem offenen Geländewagen – in privatem Gelände und im Krügerpark auf der Suche nach den „BIG FIVE“. Safari pur mit Fensterplatz und persönlichem, professional Field Guide. 

√  Die Gelegenheit die größten Säugetiere zu beobachten und zu fotografieren ist fantastisch. Auf dieser Reise natürlich auch vom Boot aus. Mit Glück können auch Haie oder Delphine beobachtet und fotografiert werden.

√  Pinguine hautnah – der Besuch der afrikanischen Pinguine in Simons Town am Ufer der False Bay gehört natürlich dazu –  über 2.100 Tiere leben heute in diesem Schutzgebiet.

√  Cape Point – das hohe und steile Kliff mit seinem vorgelagerten Felsstrand liegt am Südende der Kap-Halbinsel. Es ist der südwestlichste Punkt Afrikas, und damit jenes Kap, an dem die afrikanische Küste ihren Schwenk nach Osten beginnt und die Passage in den indischen Ozean anzeigt.

√  Grandiose Landschaften, fantastische Lichtstimmungen, riesige Weiten, unberührte Wildnis und wunderbare Menschen

√ Die Südafrikaner essen gerne gut – und das tun wir auf dieser Reise auch. Egal ob in einem Trendlokal, in einem typisch afrikanischen Café oder in einer „Beiz“ – wir haben die Adressen.

√  Professionelle Betreuung von HP Dubler.

REISEBESCHRIEB
18 Tage HP’s special AFRIKA-REISE
vom 19. Oktober – 7. November 2020

Besammlung am Montagabend, 19. Oktober 2020, am Flughafen Zürich – SWISS-Direktflug nach Johannesburg um 22:45 Uhr, oder Ihre individuelle Anreise.

TAG 1

Landung am Morgen in Johannesburg mit anschliessendem Weiterflug nach Kapstadt. Ein paar Überraschungen 😊, die ersten Eindrücke von Kapstadt, ein schöner Aussichtspunkt, flanieren & Abendessen in Cape Town.

TAG 2

Kapstadt zu Füßen des Tafelbergs ist eine der schönst gelegenen Städte der Welt – und so gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Wofür wir uns heute auch immer entscheiden, ist abhängig vom Wetter, von den Leuten und den Interessen für Afrika: Markt, Signal-Hill, Lions-Head, Zeitz Museum, Longstreet, Tafelberg, Waterfront, Woodstock, Robben Island, Bloubergstrand etc. etc.

TAG 3

Viele Wege führen auf den Tafelberg, genauer gesagt: etwa 500. Wir werden uns jedoch für die Seilbahn entscheiden 😊, damit wir die wunderbare Aussicht so richtig geniessen können. Wann wir das tun, machen wir wiederum Wetter und Leute abhängig. Wir sind eine kleine Gruppe – ich habe die Tickets schon in der Tasche – und wir gehen, wenn es passt. Oder haben Sie Lust, mit 1000 Touristen 3 Stunden an der Talstation anzustehen?

 

TAG 4

Nach einem wiederum hausgemachten und frischen ‘Zmorgen’ (Sie werden die Morgenessen von hier vermissen!) machen wir uns auf den Weg zum Kap der Guten Hoffnung. Via Boulders Beach (wo die Pinguine leben) fahren wir dann nach Kalk Bay (meinem absoluten Lieblings-Fischer-Dörfchen an der Ost-Küste, wo wir dann auch übernachten.)

TAG 5

Am Morgen, nach einer kleinen «Dorfführung» und wiederum dem besten Morgenessen ever 😊, fahren wir Richtung Hermanus zum ersten Whalewatching! Auf dem Boot die größten Säugetiere zu beobachten ist jedes Mal fantastisch. Am Abend haben wir Zeit, um in Hermanus zu flanieren und (wiederum) etwas Feines zu essen…

TAG 6

Heute haben wir nochmals die Gelegenheit, die Wale aus nächster Nähe zu beobachten. (Mit Glück können wir auch Haie oder Delphine entdecken.) Nach dem Mittagessen fahren wir Richtung Franschhoek. Nun sind wir mitten im Weingebiet und sehen uns den ersten Weinkeller an – aber nicht irgendeinen…

TAG 7

Der reiche, fruchtbare Boden der Gegend hat die Weiß- und Rotweine, den Sherry, die Portweine und den Brandy, die von hier stammen, weltberühmt gemacht. Es gibt verschiedene “Weinrouten”, auf denen viele und sehr schöne Weingüter liegen, die fast alle Kellerführungen anbieten. Und genau da sind wir heute, im Städtedreieck Stellenbosch – Franschhoek, wo wir Zeit haben durch die romantischen Städtchen zu flanieren.

TAG 8

Eine Weinprobe in einem kühlen und angenehm nach Wein und Holz riechenden Keller gehört auch heute dazu! Reizvoll sind auch die vielen Gebäude Kapholländischer Architektur, die wir bei einer gemütlichen Fahrt durch die kleinen und oft verschlafenen Orte der Winelands sehen.

TAG 9

Nach einem frühen Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Flughafen in CapeTown. Nach einem 2stündigen Flug landen wir in Nelspruit und fliegen mit einer Cessna direkt weiter ins «Makalali Private Game Reserve». Anders als im staatlich geführten Krüger Park haben zu diesem privaten Reservat nur Übernachtungs-Gäste zutritt. Bereits am späteren Nachmittag steht der erste Gamedrive (Pirschfahrt) im offenen Geländewagen auf dem Programm. Nach Einbruch der Dunkelheit wird der Gamedrive fortgesetzt, damit wir auch einige der nachtaktiven Tiere des Parks vor den Sucher unserer Kamera bekommen. Alles was in der Tierwelt Rang und Namen hat, trifft sich hier in den nächtlichen Stunden. Und wir? Wir sitzen in der ersten Reihe.

 

TAG 10

Heute steht ein sehr früher Gamedrive auf dem Programm. Am frühen Morgen sind die Temperaturen noch relativ kühl – und die Tiere am aktivsten. Nach der Safari geht’s zurück ins Camp, wo uns ein fantastisches Frühstück erwartet. Wir entspannen uns am Pool oder machen eine Siesta. Das wunderbare Afrikalicht am späteren Nachmittag gibt uns wieder genug Anlass, den Auslöser unserer Kamera auf einem weiteren Gamedrive zu betätigen.

 

TAG 11

Nach der Morgensafari und dem Frühstück verlassen wir gegen Mittag das Camp. Wir machen uns auf den Weg ins Gebiet des Blyde River Canyons. Das 26.000 Quadratkilometer große Blyde River Nature Reserve gehört zu den spektakulärsten Naturerscheinungen Südafrikas. Am Nachmittag, ganz in der Nähe unserer heutigen Lodge, besuchen wir das Moholoholo Rehabilitations-Zentrum, welches sich seit 1992 um die Pflege von verletzt aufgefunden Tieren (Geparde, Löwen, etc.) kümmert. Ziel der Pflege ist grundsätzlich die abschließende Auswilderung. Nicht zu unterschätzen sind auch die Zuchtbemühungen. Der in Südafrika fast ausgestorbene Serval fasst durch Moholoholo langsam wieder Fuß im Lande.
Je nach Zeit und Lust haben wir vor dem Nachessen noch die Möglichkeit, an einer „Nacht-Safari“ teilzunehmen…

TAG 12

Nach einem feinen und hausgemachten Zmorgen machen wir uns auf den Weg zu einer Flussfahrt auf dem Blyde River, wo wir Nilpferde, Krokodile oder auch Raubvögel wie den „African-Fish-Eagle“ entdecken. Zudem erfahren wir mehr über die Geschichte des drittgrössten Canyons der Welt.

Die Panorama Route zählt zu den schönsten Strecken Südafrikas. Viele Sehenswürdigkeiten sind entlang dieser Strecke zu besichtigen. Eine davon sind die Bourke’s Luck Potholes. Davor jedoch geniessen wir die Aussicht auf die „Three Rondavels“, die wie traditionelle afrikanische Rundhütten (Rondavels) aussehen.

TAG 13

Auf dem Weg in den Marloth Park machen wir Halt im malerischen Städtchen Graskop, wo wir südafrikanische Spezialitäten wie frisches Biltong (luftgetrocknetes Rind- oder Wildfleisch) kaufen und in den Genuss der legendären Crêpes in „Harries Pancakes“ kommen – die besten in ganz Südafrika!
Fahrt entlang des Crocodile-Rivers zum Marloth Park. Einchecken in unserer Unterkunft und Zeit zum Auspacken.

TAG 14

Nach diesen intensiven Tagen gönnen wir uns heute einen „Entspannungs-Tag“. Ausgeschlafen und gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück erforschen wir während eines Bushwalk’s die Natur. So nahe kommen Sie der Tierwelt nur im Marloth-Park – und mit uns 😉 zu den Zebras und den Kudus. Versprochen! Sie haben aber auch die Möglichkeit, in Ruhe ein Buch zu lesen oder Sie genießen ganz einfach die Stille Afrikas. Wir sind da an einem ganz speziellen Ort.

TAG 15

Morgen früh fahren wir in den Krüger Nationalpark. Der südliche Teil des Parks bietet die grösste Dichte an Wildtieren in ganz Südafrika, dazu eine grosse Anzahl verschiedener Oekozonen mit jeweils typischen Landschaften. Das Nachtessen geniessen wir im Skukuza Camp in historischer Umgebung. In den 1920er Jahren durchquerte ein Zug den Nationalpark und brachte auf diesem Weg die Touristen in dieses Gebiet. Anschließende Übernachtung im Skukuza Camp, welches Kapazität für mehr als 1’000 Besucher hat.

 

TAG 16

Abenteuerlustige – und das sind wir wahrscheinlich alle – stehen heute früh auf, d.h. vor Sonnenaufgang, um an einem Morning Walk mit einem bewaffneten Ranger im Krüger Nationalpark teilzunehmen. Das Erwachen des Tages, die verschiedenen Laute, Geräusche und Gerüche sowie das Aufspüren diverser Tierspuren werden unser Herz höher schlagen lassen. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes! Wo möglich können wir Nashörner, Nilpferde, Elefanten oder sogar Löwen aus nächster Distanz beobachten. Danach fahren wir im offenen Geländewagen zurück in den Marloth-Park.

TAG 17

Den letzten ganzen Afrika-Tag gönnen wir uns im Marloth-Park. Es gibt da noch vieles zu sehen und ich habe definitiv noch viele Ideen, was man noch machen könnte – ich kenne mich da «ziemlich gut» 😉 aus….

Beim letzten Sundowner im Outlook am Crocodile River sowie bei einem gemütlichen, typisch südafrikanischen Braii (Barbecue) verbringen wir den letzten Abend unserer Reise.

TAG 18

Nach dem Frühstück werden wir leider die Koffer packen müssen. Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von den Zebras, den Kudus, den Impalas. Mit bestimmt unvergesslichen Erinnerungen und vielen Fotos im Gepäck treten wir schließlich die Heimreise an. Transfer nach Nelspruit und Flug nach Johannesburg. Anschließend Direktflug zurück nach Zürich (oder ihr startet euer weiteres, individuelles Programm).

TAG 19

06:10 Uhr Ankunft Zürich

Geniessen Sie Südafrika in ausgewählten Lodge’s

Teure Lodges und sehr luxuriöse Hotels gibt es in Südafrika viele – unsere Unterkünfte sind anders: exklusiver, kleiner, persönlicher und mit Stil – und sie sind immer an bester Lage. So übernachtet man in Südafrika 😉

Unsere Unterkünfte auf dieser Reise: Parker Cottage (Cape Town)  / Klein Waterval Riverside Lodge (Franschhoek)  / Babylonstoren Farm Hotel (Stellenbosch)  / Makuleki Private River Lodge (Private Game Reserve) /  Skukuza Rest Camp (Krüger National Park)  / Jabulani Bushhouse (Marloth Park)

PREISE & LEISTUNGEN
18 Tage HP’s special AFRIKA-REISE
vom 19. Oktober – 7. November 2020

bei 6 Teilnehmern/innen Fr.   8’750.—pro Person / DZ
bei 5 Teilnehmern/innen Fr.   8’980.—pro Person / DZ
bei 4 Teilnehmern/innen Fr.   9’680.– pro Person / DZ
bei 2 Teilnehmern/innen Fr. 11’950.—pro Person / DZ
Einzelzimmer-Zuschlag  Fr. 1’450.–

Im Preis inbegriffen:

  • 3 Inlandflüge
  • 17 Übernachtungen in ausgesuchten Lodges oder feinen Hotels
  • Alle Mahlzeiten und Getränke (exkl. alkoholische Getränke)
  • Pirschfahrten im Krüger Nationalpark und Private Game
  • Sämtliche Parkeintritte & Transfers
  • Professionelle Betreuung
  • Max. 6 Teilnehmer/innen

Im Preis nicht inbegriffen:

  • Internationaler Flug: Zürich-Kapstadt / Nelspruit-Zürich
  • Persönliche Auslagen
  • Alkoholische Getränke
  • Reiseversicherung

Fragen / Infos

Sie haben noch Fragen? Sie möchten noch mehr wissen? Sie sind interessiert aber es fehlen noch Infos? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren – wir freuen uns auf Sie!

hp.dubler (at) foto-dubler.ch