Cover image

Feedback

Das freut uns – und unsere Gäste

Kaum in der Lodge angekommen, fuhren wir bereits zum 1. Bush-Drive und wurden mit Elefanten, Löwen, Vögel und einem schönen Sonnenuntergang belohnt. HP hat  eine tolle Lodge ausgesucht, riesige Bungalows, alles sehr schön eingerichtet. Vor dem Pool ein Wasserloch und am ersten Morgen besuchten uns Elefanten zum Frühstück. Leider hatten wir über Ostern Pech mit dem Wetter: Regen, Wind, kalt. HP hat alles versucht, eine Übereinkunft mit dem Wettergott zu treffen, leider ohne Erfolg. Das tat unserer Stimmung jedoch keinen Abbruch. Jeder beschäftigte sich mit irgendetwas und der evening drive konnte durchgeführt werden. Zebras, Giraffen, Impalas, Löwen, Elefanten kreuzten unseren Weg und nachher erwartete uns ein feines Nachtessen. Wetter weiterhin schlecht, HP gab sich jede Mühe uns bei Laune zu halten und selbstverständlich gelang ihm das auch. Auch die Moholoholo Lodge war super. Blyde River Canyon, Bourke’s Luck Potholes und die Three Roundavels sind absolut sehenswert und da wir im Blyde River Forever Ressort übernachteten, standen wir bei allen Aussichtspunkten in der ersten Reihe. HP sei Dank.
Im Jabulani Bushhouse erwartete uns Nono mit einem Drink und nach dem Auspacken führte uns HP zum Nachtessen aus. Alle Restaurants, die wir im Marloth Park besuchten, waren ausgezeichnet und man merkt, dass HP hier zu Hause ist. Auch der traditionelle Braai durfte nicht fehlen und wir haben das sehr genossen. Auf den morning drives haben wir fast alles gesehen, was das Herz begehrt. Und auch am zweitletzten Tag entschlossen wir uns, nochmals einen morning drive zu machen, trotz des frühen Aufstehens. Wenn auch sehr kurzfristig, schaffte es HP «mit links» dies zu organisieren. Wir wurden auch mit dem sehr seltenen Serval aus nächster Nähe belohnt! Eindrücklich war auch der Bushwalk, so ohne schützendes Auto, ist es ganz was Spezielles. Irgendwann ist alles Schöne zu Ende und es heisst wieder einmal von einem schönen Land Abschied zu nehmen. Es war eine hervorragende Organisation von HP und es liess wiederum keine Wünsche offen. Herzlichen Dank.
Silvia S.

Einwandfreie und flexible Organisation. Nicht stur nach Programm, offen für alles. Nicht bloss gerne wieder, sondern ganz bestimmt wieder. Danke HP

Stephan G.

Do something different! Wie wahr – Dank HP wurde dieses Motto in die Realität umgesetzt.
Wir alle hatten Südafrika bereits ein- oder zweimal bereist. Doch da sind wir uns alle einig – keine unserer vorherigen Reise war so „different“ und so gut organisiert. Diese Reise hat all unsere Vorstellungen von der Vielfalt und Einzigartigkeit dieses Landes weit übertroffen. Auch von den super kulinarischen Köstlichkeiten und Weinauswahl, die wir auf dieser Reise geniessen konnten, werden wir noch lange schwärmen. HP zeigte uns Orte und Restaurant, die man in dieser Gegend nie vermutet hätte. Wir haben jeden Tag und vor allem auch die Abende sehr genossen.
Von Anfang fühlten wir uns bei HP gut aufgehoben. Was möglich war, machte HP möglich. Auf dieser Reise folgte Höhepunkt auf Höhepunkt. So konnten wir Kapstadt, die Weingegend und das Leben im Busch einfach nur in allen Facetten geniessen. Wir haben all die tollen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung hautnah gesehen, die man nur wünschen kann. Zurück in der Schweiz schwelgen wir in den Erinnerungen, und geniessen nun die tollen Fotos, die wir auf dieser Reise machen konnten.

Leider ging diese Reise, wie alles Schöne viel zu schnell zu Ende. Doch die tollen Erinnerungen bleiben, und wir hoffen, dass wir eine ähnliche Reise, natürlich mit HP, nochmals geniessen können. Die Vorfreude ist gross. 

Elvira & Armin S.

Eine tolle Mischung an Eindrücken und Erlebnissen in diesem schönen Land, die HP mir nähergebracht hat. Wir starteten in Kapstadt und da wir viel Zeit hatten, konnten wir das Programm ziemlich individuell gestalten. HP organisierte alles perfekt und seine Vorschläge für die Restaurants waren sensationell. Auch der spontane Wunsch eines Heliflugs wurde sofort erfüllt. Eindrücklich war der Besuch im Township Langa. Ich ging mit gemischten Gefühlen hin, HP erklärte uns jedoch, dass wir mit diesem Besuch auch das Township unterstützen. Weiter gings nach Kalk Bay und dann nach Hermanus für die Walbeobachtung. In weiser Voraussicht buchte HP doppelt, da man nie weiss wie das Wetter wird. Wir hatten Glück und am anderen Tag durften wir rausfahren. Gesehen haben wir sie auch, die gigantischen Tiere. Als nächstes war Stellenbosch. Die Weingüter für die Degustationen waren gut ausgesucht und im Weingut Anthonij Rupert war das Motor Museum eine Augenweide und liess manche Herzen höherschlagen. Die Übernachtung im Weingut Lanzerac war als Abschluss des ersten Teils der Reise sicher ein Highlight, denn nun gings in den Busch.
Die Jabulani Lodge, die zu einem Teil HP gehört, liegt mitten im Marloth-Park. Es ist ein Bijou und ich fühlte mich sofort wohl. Die Lodge ist mit sehr viel Geschmack eingerichtet und ist ein Ruhepunkt. Auch hier organisierte HP alles perfekt und sogar sämtliche Tiere folgten seinen Anweisungen! Ich habe alles gesehen, was das Herz begehrt. Und das aus nächster Nähe. Man merkt, dass HP es liebt im Busch zu sein, er ist voller Begeisterung und kann diese Freude sehr gut weitergeben. Es macht einfach Spass mit ihm unterwegs zu sein. Wir fühlten uns jederzeit sehr sicher, vielleicht wussten wir einfach nicht, dass der Löwe 2m hinter uns war…
Auch die Lodge Inyati war schön und HP organisierte einen Jeep nur für uns alleine für die diversen Fahrten in den Busch. Perfekt. Zurück gings dann nochmals in die Jabulani Lodge, für uns fast eine Nachhause kommen. Ein Braai durfte natürlich nicht fehlen und mit tatkräftiger Unterstützung aller, genossen wir einen herrlichen Grillabend. Die letzten paar Tage verbrachten wir in St. Lucia. Auch hier hat HP ein tolles Hotel ausgesucht und ist wieder einmal auf unsere Wünsche eingegangen. Der perfekte Abschluss war die Bootsfahrt in der Lagune mit den vielen Hippo’s und einigen Krokis. Sonnenuntergang inklusive. Etwas wehmütig wurde mir schon beim Gedanken der baldigen Abreise, ein Wiederkommen ist sicher.
Fazit dieser Reise: Die Auswahl der kleinen, feinen Guesthouses mit grossem Wohlfühlcharakter war super. Perfekte Organisation, super Restaurants, viele Eindrücke und Erlebnisse dank HP. Er hat mir dieses farbige und aufgeschlossene Land und die herzlichen Menschen nähergebracht. Ein unvergessliches Erlebnis dank HP. Vielen lieben Dank

Silvia S.

Manchmal hat man einen Traum. Jahrelang, und man weiss nicht so genau, wie umsetzen. Und dann war da dein Inserat zum Uganda-Info-Abend und alles nahm seinen Lauf.
Und dann ist plötzlich alles schon vorbei und es gibt diese Leere. Doch diesmal ist so vieles so ganz anders. Die Eindrücke und Erlebnisse haben die Erwartungen übertroffen. Da ist diese rote, fruchtbare Erde, da sind diese lachenden Kinder, die tanzenden Frauen, diese bunten Farben, diese grossartige Tierwelt, diese wunderbaren Wälder. Da ist diese friedliche Atmosphäre und da ist dieses Gefühl, Zeit für alles haben zu können. Dies vor allem dank dir, HP, der still und leise im Hintergrund einfach alles organisierte und erledigte, so dass wir dieses schöne Land einfach nur geniessen konnten. Und wie ein Sahnehäubchen obendrauf hast du mit hilfreichen Tipps auch dafür gesorgt, dass wir diese Eindrücke mit wirklich tollen Fotos einfangen konnten. Immer im richtigen Moment und im richtigen Mass. Es hat Spass gemacht!
Uns bleibt eine unvergessliche Zeit – vielen Dank, HP.

Eli + Mätze

Tschou HP. Die Reise mir Dir nach Uganda war einfach sensationell. Uns werden die Eindrücke, welche wir mit Dir erleben durften, noch lange in Erinnerung bleiben.

2 Wochen Uganda = Freundliche Menschen, Gorillas, Heiss, Gelbfieber, Aequator, Löwen in Bäumen, Chamäleons, Regenwald, Armut, Schimpansen, bunte Vögel, Kirche mit Musik und Versteigerung und Predigt, Muzungus, bettelnde Kinder, selbstgemachtes Bananenbier, Büffel in der Lodge = fast Herzstillstand, tanzende Menschen, afrikanische Gründlichkeit, lachende Menschen, Menschen getroffen – Freunde verlassen, Marabus, Waisenkinder, Improvisationstalent, Malaria, Krokodile, Buschflieger, Mokoro, Gin & Tonic, Regen, fröhliche Kinder, Sonne, Schön, Spannend, Augen und Herz öffnend und last but not least: eine geniale Betreuung durch Dich und Alex.

Caro und Wulf
Im Oktober 2016 atemberaubendes und erlebnisreiches Afrika.
Wie Perlen an einer Schnur reihten sich Highlights an Highlights, gestartet in CapeTown mit all seinen Fotostopps, wie z.B. der Tafelberg, SignalHill, BooKap, Waterfront, Woodstock, LagoonBeach, Cape Point und und und bis nach Hermanus. Die Bootstour zu den Walen und Delfinen war sehr eindrücklich. Die Küstenwanderung zurück nach Hermanus war in seiner farbenfrohen Blütenpracht einfach genial.
Die Weiterfahrt führte uns in ein riesiges Weingut in Stellenbosch, wo die Männer auf ihre Kosten kamen und die Dame sich im wunderschönen und weitläufigen Park verweilte.
Der Flug nach Nelspruit brachte uns in eine andere Welt. Frühstücken auf der Veranda mit Kudus, Zebramangusten und und und war eine faszinierende Erfahrung. Im offenen Jeep vom Winde verweht durch den Krügerpark mit den Tieren in freier Wildbahn war echt speziell und einzigartig nicht zu sprechen von den  eindrücklichen Lodges für die Uebernachtungen.
Im Auto durch den Marloth Park. Da die restlichen Gruppenmitglieder fotografierten und ich nur „fötele“ wurde ich zum Fahrer erkoren. Der Linksverkehr und das Steuerrad auf der rechten Seite war eine echte Herausforderung. 🙂
Master HP mit deiner Begeisterung zu diesem Land hast du uns angesteckt. Die professionelle Organisation von Flug, Lodges usw. war einfach perfekt.
DANKE. 
Jederzeit wieder.

Laura und Mandi

Als erster „Wiederholungstäter“ der Foto-Dubler-Reisen habe ich den direkten Vergleich zwischen der ersten Afrika-Reise „Meet the Big Five“ vom April und Mai 2013 und dem neuen Angebot „Whale – Wine – Wild“. Bereits vor der zweiten Reise konnte ich mir in etwa ausmalen, was mich erwarten würde. Einiges traf ein, doch vieles wurde bei weitem übertroffen.
HP Dubler, diesmal als fotografischer Tourguide, Fahrer und Concierge in Personalunion im Einsatz, lief täglich zu Höchstform auf und brachte uns an wunderbare Locations in und um Cape Town sowie in die Wildnis des Marloth-Parks und des Kruger Nationalparks. Dass wir nur auf einer der zwei gebuchten Wal-Touren vor Hermanus gehen konnten, dafür konnte HP Dubler nichts. Es war die Natur, die uns einen Strich durch die Rechnung machte. Und es war auch der Natur zuzuschreiben, dass wir den Leoparden gar nicht und den männlichen Löwen nur eher aus der Ferne beobachten konnten. Drei gute Gründe, wieder einmal eine Reise nach Südafrika zu planen.
Ein weiterer guter Grund, das südlichste Land des schwarzen Kontinents zu besuchen, könnten auch die fantastischen Unterkünfte sein, in die uns HP Dubler gebracht hatte. Die eine oder andere Nacht mehr in einem der paradiesischen Ressorts hätte durchaus ihren Reiz gehabt. Aber das ist mäkeln auf höchstem Niveau: Die Zeit in der „Klein Waterval Riverside Lodge“ und in der „Shishangeni Private Lodge“ war jeweils zu kurz. Dafür wurden wir, da wir als Kleinstgruppe unterwegs waren, mit wunderbaren Tagen im „Jabulani Bushhouse“ im Marloth Park verwöhnt. Frühstücken auf der Terrasse, Auge in Auge mit Kudus, Impalas – schlicht und einfach grossartig.
Vor allem die zweite Woche im Nordosten Südafrikas war für mich nach den schönen Erfahrungen bei der ersten Reise ein „Coming home“, just ab dem Moment, als unser Flugzeug auf dem Flugplatz von Nelspruit landete.
Dass die Chemie zwischen allen Mitreisenden stimmte, machte die Reise auch auf der menschlichen Basis zu etwas Besonderem. Wir reisten als Interessengemeinschaft nach Südafrika und kehrten nach den zwei wunderbaren Wochen als Freunde zurück. Hakuna matata und Nkosi Sikelel’ iAfrika.

Christoph A. H.

Die Reise war grandios. Super organisiert und geleitet durch HP. Es war eine geniale Zeit, die wir in Südafrika und Mozambique erleben durften. Der Start im Jabulani im Marloth Park ein erster Höhepunkt. Eine wunderschöne Lodge, geschmackvoll eingerichtet, leckeres Frühstück mit marktfrischen Papayas auf der Terrasse mitten im Busch und mit Zebra, Warzenschweinen, Impalas und Äffchen inklusive Vogelgezwitscher als hautnahe Begleiter.

Die Suche und die Begegnung mit den „Big-Five“ und vielen weiteren Tieren im Krügerpark und im privaten Reservat des Shuwa-Camps ein einmaliges Erlebnis.  

Der Traumstrand in Inhambane, der das letzte Stück nur über eine Sandpiste durch Dörfer und Busch führte, bot Erholung und Fotosujets der besonderen Art.

Lieber HP, herzlichen Dank für Alles! Du hast uns in kurzer Zeit für einen uns bisher gänzlich unbekannten Erdteil total begeistern können. Wir würden diese  Reise sofort wieder mitmachen. Für uns hat alles gestimmt. Diese einmaligen Tage und Nächte mit den vielen Superlativen wie die eindrückliche Natur und Tierwelt Afrikas, die schönen und speziellen Unterkünfte, die freundlichen und geduldigen Fahrer auf den Drives, das leckere Essen und die feinen Sundowner-Drinks und last but not least deine kompetente und sehr persönliche Reiseleitung werden für uns unvergesslich bleiben und machen Lust auf mehr Afrika.

Barbara, Ernst, Andrea und Viktor

Das erste Mal in Südafrika und ich bin einfach begeistert. Wir haben so viele Tiere gesehen, Stimmungen aufgesogen, Menschen kennengelernt und alles war toll. HP hat uns ein wunderbares Programm zusammengestellt. Im Jabulani konnten wir entspannt ankommen und die ersten Eindrücke geniessen. Die nächtlichen Besuche der Bushbabys waren ebenso toll, wie auch die sieben Zebras oder Äffchen, welche uns besucht haben.
Die Übernachtung im Shishangeni mit seiner Tierwelt war beeindruckend, vor allem die Giraffen und Löwen haben mich beindruckt.

Die Tage im Krügerpark waren spannend und entspannend zu gleich und boten unzählige Fotosujets.
Die Reise nach Mozambique bot ein Einblick in das „wirkliche“ Afrika. In Inhambane genossen wir Ruhe, Strand und konnten so die vielen Eindrücke langsam einordnen.

HP hat uns Afrika nähergebracht und ich bin sicher nicht das letzte Mal dort gewesen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen. Vielen Dank für alles.

Robert F.

Wir durften so viel Schönes erleben, sehen und geniessen und mit jedem Tag wurde unser gemeinsamer Rucksack an Highlights grösser.

So vermissen wir heute die abenteuerlichen Busfahrten, die Geräusche der Wildnis im Busch, das Lagerfeuer und die feinen Dinners, sogar die Kaltwasserduschen und das einfach unkomplizierte und doch sehr angenehme Reisen, die Kinder in den Dörfern, die farbenfrohe Welt von Uganda, die Bananen (ob gross, ob klein, ob süss oder gekocht), die Pirschfahrten zu tollen Fotoobjekten, das Lachen von Alex, die wilden Tänze, das kühle Bier nach langer Fahrt, die guten Gespräche in unserer tollen Gruppe bei feinem Wein, Gin Tonic oder Amarula.

Wir haben wunderbare Erinnerungen an eine einzigartige Reise und wir danken Sonja, HP und Alex für diese unvergesslichen Tage, den tollen Service, die Herzlichkeit und das Engagement, welches sie für unser Wohlbefinden rundum geleistet haben. Wir können diese Fotoreise nur weiterempfehlen und zwar an Menschen, die offen für eine noch irgendwie unberührte Welt sind mit sehr viel Tiefe.

Karin & Bruno

Uganda – eine fantastische Reise in ein faszinierendes Land!

Ich sehe immer noch die grünen Hügel vor mir, den Urwald, die Seen, höre das Lachen der Kinder und das geschäftige Tun der Erwachsenen. Es ist ein unbeschreibliches Erlebnis, zum ersten Mal vor einem freilebenden Gorilla zu stehen, Schimpansen und kletternde Baumlöwen in freier Natur zu beobachten.

Ihr habt uns das alles ermöglicht; wir mussten uns um nichts kümmern, konnten einfach geniessen. Die Reise war super organisiert, die fotografische Betreuung spitze. Ein riesiges, herzliches Dankeschön dafür!

Beatrice B.

Euer Reise-Vorbereitungs-Schreiben habe ich zwar genau gelesen, aber gleich wieder vergessen, denn ich wollte mich einfach verzaubern lassen! Und ich wurde richtig verzaubert! 

Africa pur – es hat Spass gemacht! Hoffe mit Euch wieder mal unterwegs zu sein.

Urs H.

Spannend in der Reihenfolge und sehr abwechslungsreich / Wir können uns eine Qualitätssteigerung nicht vorstellen / Alles war perfekt und übertraf unsere Erwartungen / So schön und angenehm, dass die Abreise zum Problem werden könnte! / Unsere Erwartungen betreffend Essen wurden immer wieder übertroffen und noch immer tragen wir südafrikanischen Speck an unseren Rippen / eigentlich können wir nur schreiben: ausgezeichnet und kaum zu übertreffen!

Margrit und Peter W.

… im Marloth Park war es Sensationell – vor allem Eure Gastlichkeit in Eurem Haus und der ganze Service dazu. Das Abendessen bei Euch war besser als in einem 5*-Lokal! … die Verpflegung: Super! Haben es sehr geschätzt, fast jeden Mittag/Abend woanders zu essen und das Essen nach unseren Vorlieben bestellen zu dürfen J. Einfach toll! Und es war immer ausgezeichnet und niemals „0815“.… die fotografische Unterstützung war genau richtig. Ich habe tolle Bilder geschossen J! … die Organisation / Informationen (vor UND während der Reise) war Sensationell! Könnte nicht besser gewesen sein. Vor allem war es nicht einfach nur sehr gut organisiert, sondern alles war mit sehr viel Herzblut organisiert.
… wir möchten Euch für alles ganz herzlich danken. Grosses Kompliment für eine unvergessliche Reise. Es war nicht wie mit einer Reisegruppe zu reisen, sondern mit guten Freunden. Ihr seid auf uns eingegangen und habt versucht immer alle unsere Wünsche zu erfüllen. DANKE! Wenn die Destination und das Datum passen, sind wir sicher wieder dabei.

Laura A.